585 Gold

Was bedeutet das?

Der Stempel 585 auf Gold indiziert, dass der Wertgegenstand zu 58,5% aus Gold besteht. Den anderen Anteil bilden andere Metalle – zum Beispiel Kupfer oder Silber. Für die Kombination der Metalle gibt es viele Gründe, zum einen ist 585 Schmuck natürlich günstiger als z.B. 825 Gold, da der teurere Goldanteil niedriger ist. Außerdem ist Gold in seiner reinen Form ein weiches Metall und muss deshalb mit härteren kombiniert werden um strapazierfähig zu werden- an Schmuck aus purem Gold hätte man effektiv nicht viel Freude.

Was ist es wert?

Auch wenn 585 Gold also nicht den höchsten Goldgehalt hat, so ist es doch wertvoll und beliebt bei Ankäufern. Wie immer ist der genaue Wert hier vom Tagespreis abhängig. Darüber hinaus kommt es natürlich bei der Wertbestimmung darauf an, in welcher Form das Gold sich befindet. Handelt es sich um ein Markenschmuckstück, das man in der Form weiterverkaufen kann, so liegt der Wert wahrscheinlich höher als bei Gold, dass nur zum einschmelzen angekauft wird. Die Weiterverwendung und damit der Preis des Goldes ist natürlich auch von Ankäufer zu Ankäufer unterschiedlich- weshalb man sich am besten genau erkundigt und einen passenden auswählt.

Wo bekomme ich den besten Preis?

Wer dafür nicht durch alle Goldankaufsshops seiner Stadt laufen möchte, kann auf BonaVal.de ganz einfach online den Wert seines 585er Goldes bestimmen lassen. Hier melden sich nämlich gleich mehrere Ankäufer aus ganz Deutschland auf Ihre Anfrage und geben an, was ihnen Ihr Gold wert ist. Probieren Sie es am besten gleich selbst aus und informieren sich auf BonaVal.de.