AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der BonaVal UG für die Vermittlung von Auskünften über mögliche Ankaufs- und Pfandkreditangebote.

  1. Geltungsbereich
    1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Vermittlung von unverbindlichen Auskünften über mögliche Kauf- oder Pfandkreditangebote (nachfolgend auch (i) Kauf- oder Pfandkreditauskunft, (ii) Kauf- oder Pfandkreditschätzung oder (iii) unverbindliches Angebot) des Leistungserbringers (nachfolgend Ankäufer oder Pfandkreditgeber) durch die BonaVal UG (nachfolgend BonaVal genannt) an den Nutzer der Dienste unter www.bonaval.de (nachfolgend Nutzer). Mit der Nutzung der Dienste sowie mit der Registrierung für die Dienste akzeptiert der Nutzer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Nutzers finden keine Anwendung.
    2. BonaVal ist nicht an der Leistungserbringung zwischen Nutzer und Ankäufer bzw. Pfandkreditgeber beteiligt. Im Falle eines Ankaufs oder Kreditgewährung kommt ein Kauf- oder Kreditvertrag ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Ankäufer bzw. Pfandkreditgeber zustande. BonaVal wird demnach nicht Vertragspartner und übernimmt keine Verantwortung für diesen Vertrag. BonaVal handelt außerdem weder als Vertreter des Nutzers, noch des Ankäufers oder Pfandkreditgebers. Im Rahmen eines Vertragsverhältnisses zwischen Nutzer und Ankäufer bzw. Pfandkreditgeber finden die AGB von BonaVal keine Anwendung.
  2. Leistungsgegenstand
    1. BonaVal kauft selber keine Wertgegenstände an und vergibt auch selber keine Kredite, sondern bietet ausschließlich einen kostenlosen Dienst zur Ermittlung von unverbindlichen Auskünften über mögliche Kauf- und/oder Pfandkreditangebote anhand einer konkreten Anfrage des Nutzers.
    2. Der Nutzer kann seinen Wertgegenstand zum Verkauf und/oder als Pfand anbieten. Dabei ist der Nutzer verpflichtet, präzise Angaben über den zu verkaufenden oder zu verpfändenden Wertgegenstand zu machen. Anhand der eingegebenen Daten vermittelt BonaVal unverbindliche Kauf- oder Pfandkreditauskünfte für den konkreten Wertgegenstand. Dazu holt Bonaval von den teilnehmenden Ankäufern oder Pfandkreditgebern Auskünfte über potentielle Kauf- oder Pfandkreditangebote ein und leitet diese auf die konkrete Anfrage des Nutzers an diesen weiter. Die Auskünfte stellen keine verbindlichen Vertragsangebote zum Ankaufs- oder Kreditabschluss des jeweiligen Ankäufers oder Pfandkreditgebers dar, sondern sind lediglich Prognosen in Bezug auf die mögliche Ankaufshöhe bzw. mögliche Kredithöhe, -Zinsen und -Gebühren (sowie eventuelle weitere Konditionen), die der Nutzer bei Verkauf oder Verpfändung seines Wertgegenstandes möglicherweise erwarten kann. Der Nutzer kann eine Kauf- oder Pfandkreditauskunft reservieren. Der Ankäufer oder Pfandkreditgeber wird in diesem Fall über das Interesse des Nutzers an einem möglichen Kauf- oder Pfandkreditangebot informiert.
    3. Der Nutzer kann außerdem direkt auf den Profil-Seiten der einzelnen Ankäufer oder Pfandkreditgeber eine Verkaufs- oder Kreditanfrage stellen. Der Ankäufer oder Pfandkreditgeber wird dann über das Interesse des Nutzers an einer unverbindlichen Kauf- oder Pfandkreditauskunft informiert. In diesem Fall ermittelt BonaVal auf Basis der vom Nutzer gemachten Angaben, zusätzlich zu dem vom Nutzer präferierten Anbieter weitere Ankäufer oder Pfandkreditgeber, die möglicherweise bessere unverbindliche Kauf- oder Pfandkreditauskünfte abgeben.
    4. Der Nutzer bekommt auf seine Verkaufs- oder Kreditanfrage in der Regel Auskünfte über mögliche Kauf- oder Kreditangebote von sowohl (i) lokalen Ankäufern oder Pfandkreditgebern (d.h. Anbietern die sich im Rahmen seines angegebenen Radiuses befinden) als auch von (ii) deutschlandweiten Ankäufern oder Pfandkreditgebern.
    5. Lokale Ankäufer oder Pfandkreditanbieter: Der Nutzer kann durch anschließende, physische Vorlage seines Wertgegenstandes und möglicherweise zusätzlicher Unterlagen beim lokalen Ankäufer oder Pfandkreditgeber ein Vertragsangebot anfordern. Bei Vertragsabschluss zwischen Nutzer und Ankäufer oder Pfandkreditgeber wird BonaVal kein Vertragspartner. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden dabei keine Anwendung.
    6. Versandoption: Der Nutzer kann den Wertgegenstand zur Begutachtung an den Ankäufer oder Pfandkreditgeber versenden und dadurch ein Vertragsangebot anfordern. Die Beauftragung und Abwicklung des Versands erfolgt direkt über den Ankäufer oder Pfandkreditgeber. BonaVal ist bezüglich des Versands weder Vertragspartner, Auftraggeber noch Vertreter des Ankäufers bzw. des Pfandkreditgebers oder des Nutzers. Die Kosten des Versands des Wertgegenstandes zum Ankäufer oder Pfandkreditgeber werden vom jeweiligen Ankäufer oder Pfandkreditgeber getragen. In der Regel werden auch die Kosten des Rückversands vom Ankäufer oder Pfandkreditgeber übernommen, sollte es zu keinem Abschluss eines Kauf- oder Pfandkreditvertrages kommen. In Ausnahmefällen werden die Kosten des Rückversands nicht vom Ankäufer oder Pfandkreditgeber übernommen. Hierauf wird der Endkunde durch den Ankäufer oder Pfandkreditgeber innerhalb der entsprechenden Auskunft hingewiesen. Der Ankäufer oder Pfandkreditgeber ist auch nachträglich berechtigt, die Kosten für einen Rückversand abzulehnen, wenn (i) der Wertgegenstand aufgrund nicht fachgerechter, nicht transportsicherer oder dem Wert des Gegenstandes nicht entsprechender Verpackung beschädigt wurde, (ii) der Nutzer unrichtige Angaben und Spezifikationen hinsichtlich des Wertgegenstandes gemacht hat, welche maßgeblich für die Wertbildung des Gegenstandes waren, oder (iii) der Nutzer keine Kopie eines gültigen Lichtbildausweises (woraus Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnort und Wohnadresse hervorgehen) zur Verfügung gestellt hat oder der Nutzer nicht die durch den Lichtbildausweis ausgewiesene Person ist. Die Höhe der Versandversicherung des Wertgegenstandes beruht auf derWertgegenstandshöhe, die vom Ankäufer oder Pfandkreditgeber auf Grundlage der Angaben des Nutzers ermittelt und innerhalb der Auskunft angegeben wurde.
    7. Der Nutzer verpflichtet sich, den Wertgegenstandfachgerecht, transportsicher und seinem Wert entsprechend zu verpacken und dem Transporteur so zu übergeben, dass der Wertgegenstand beim Transport aufgrund unsachgemäßer Verpackung nicht beschädigt werden kann. Die Haftung für Schäden oder Verlust, falls dies auf Mängel der vom Nutzer verwendeten Verpackung zurückzuführen ist, trägt der Nutzer.
  3. Gewährleistungsausschluss
    1. BonaVal übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Eignung, Verfügbarkeit oder Qualität der dargestellten Kauf- oder Pfandkreditauskünfte. Es handelt sich dabei um unverbindliche Auskünfte über mögliche Kauf- oder Pfandkreditangebote, die ausschließlich auf den Angaben der Ankäufer oder Pfandkreditgeber sowie den Angaben des Nutzers zu seinem Wertgegenstand, basieren.
    2. BonaVal gewährleistet nicht die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Auskünfte, sowie die zeitnahe und vollständige Weiterleitung der Nutzeranfragen sowie der Kauf- oder Pfandkreditauskünfte. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Weiterleitung der Nutzeranfragen sowie der Kauf- oder Pfandkreditauskünfte durch Umstände eingeschränkt wird, die außerhalb des Verantwortungsbereichs von BonaVal liegen. BonaVal gewährleistet insbesondere nicht, dass sämtliche am Markt befindlichen Ankäufer oder Pfandkreditgeber bei Ermittlung der Kauf- oder Pfandkreditauskünfte erfasst werden.
    3. Sämtliche Vermittlungen von Auskünften durch BonaVal stellen keine Beratungsleistung gegenüber dem Nutzer dar, sondern sollen ausschließlich der Erleichterung einer selbständigen Entscheidung des Nutzers, auf die BonaVal keinen Einfluss hat, dienen.
    4. BonaVal gewährleistet nicht, dass die Dienste zu jeder Zeit ohne Unterbrechung, zeitgerecht, störungs- und fehlerfrei zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Zugriff auf die Dienste durch Umstände eingeschränkt wird, die außerhalb des Verantwortungsbereichs von BonaVal liegen. BonaVal gewährleistet auch nicht, dass die für die Dienste genutzte Hard- und Software zu jeder Zeit fehlerfrei funktioniert. BonaVal behält sich das Recht vor, Dienste oder einzelne Funktionen vorübergehend oder auf Dauer zu ändern oder einzustellen.
  4. Haftung
    1. BonaVal haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von BonaVal oder von einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von BonaVal.
    2. BonaVal haftet ferner für die Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beruhen. Vertragswesentliche Pflichten sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet BonaVal jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Im Übrigen haftet BonaVal nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der genannten Pflichten.
    3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  5. Pflichten des Nutzers
    1. Die Nutzung der BonaVal Dienste ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen gestattet. Mit der Nutzung der Dienste und der Registrierung für diese Dienste bestätigt der Nutzer, dass er volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig ist.
    2. Die Nutzung der Dienste ist nur bei vorheriger Registrierung möglich. Der Nutzer ist verpflichtet, wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu seiner Person und seinem Wertgegenstand nach den Vorgaben des Anmeldeformulars zu machen. Es besteht kein Anspruch auf Nutzung der Dienste von BonaVal.
    3. Der Nutzer darf nur Wertgegenstände zum Verkauf oder zur Verpfändung anbieten, die in seinem Eigentum stehen, die frei von rechten Dritter sind und über die er frei verfügen kann. Mit Übermittlung einer Kopie des Lichtbildausweises bestätigt der Nutzer, dass er die durch den Lichtbildausweis ausgewiesene Person ist.
    4. Der Nutzer ist verpflichtet, den Wertgegenstand, welchen er zum Verkauf oder als Pfand anbieten will, wahrheitsgemäß und vollständig zu beschreiben. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers sicherzustellen, dass seine angebotenen Wertgegenstände einschließlich der verwendeten Bilder sowie seine sonstigen Inhalte rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen.
    5. Sofern der Nutzer falsche, unwahre oder unzureichende Angaben hinsichtlich seiner Person oder des Wertgegenstandes macht, ist BonaVal berechtigt, die Anfrage unbearbeitet zu lassen. Für den Fall der Übermittlung von vorsätzlich falschen oder unwahren Daten durch den Nutzer, behält sich BonaVal vor, ihn von der Inanspruchnahme der angebotenen Leistungen auszuschließen und Ersatz für dadurch eingetretene Schäden zu verlangen.
    6. Die kostenfreie Nutzung der Leistungen von BonaVal ist nur Privatpersonen gestattet. Eine Nutzung der Leistungen von BonaVal zu gewerblichen Zwecken oder im Rahmen einer selbständigen beruflichen Tätigkeit im Bereich der Vermittlung von Leistungsverhältnissen oder die gewerbliche Nutzung der angebotenen Informationen ist ausdrücklich untersagt.
    7. Für den Fall der schuldhaften Zuwiderhandlung gegen das Verbot der gewerblichen bzw. selbständigen beruflichen Nutzung behält sich BonaVal vor, eine Vertragsstrafe in Höhe von 25 % des Auftragsvolumens d.h. der antizipierten Kauf- oder Pfandkreditsumme einzufordern. Unbeschadet der Vertragsstrafe kann BonaVal weitere Schadensersatzansprüche geltend machen und den Nutzer von der weiteren Inanspruchnahme der angebotenen bzw. zur Verfügung gestellten Leistungen ausschließen.
  6. FreistellungDer Nutzer stellt BonaVal von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Personen oder sonstige Dritte gegenüber BonaVal aufgrund einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer zum Verkauf oder als Pfand angebotenen Wertgegenstände, sonstiger vom Nutzer innerhalb der Dienste von BonaVal eingestellter Inhalte oder wegen dessen Nutzung der Dienste von BonaVal geltend machen. Der Nutzer ist verpflichtet, BonaVal für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.
  7. SchutzrechteDie Dienste und Inhalte von BonaVal sowie die Software, sind durch Rechtsvorschriften, insbesondere Urheberrechte, Marken, Patente oder sonstige Rechte zum Schutz des geistigen Eigentums, geschützt. Sofern sich BonaVal oder die betreffenden Rechteinhaber nicht schriftlich damit einverstanden erklärt haben, dürfen die Dienste, ihre Inhalte und die eingesetzte Software ausschließlich im Rahmen der nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehenen Nutzung genutzt werden.
  8. DatenschutzZum Thema Datenschutz beachten Sie bitte die aktuelle Datenschutzerklärung.
  9. Schlussbestimmungen, anwendbares Recht
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind abschließend für die Regelung der rechtlichen Beziehungen zwischen BonaVal und dem Nutzer verantwortlich.
    2. BonaVal behält sich das Recht vor, die AGB für die Zukunft zu ändern, beispielsweise um Gesetzesänderungen, Änderungen der Dienste oder Regelungslücken zu berücksichtigen. Es finden jeweils die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung, die zu dem Zeitpunkt der Nutzung der Dienste durch den Nutzer in Kraft sind.
    3. Die Aufrechnung gegen Ansprüche von BonaVal ist nur zulässig, wenn die zugrunde liegenden Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.
    4. BonaVal ist berechtigt, für alle Leistungen nach dem Nutzungsvertrag Unterauftragnehmer einzusetzen; die Haftung von BonaVal gegenüber dem Nutzer gemäß Ziffer 4. bleibt unberührt.
    5. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder ein Teil einer solchen Bestimmung unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Ganzen.
    6. Die vertraglichen Beziehungen der Parteien richten sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsvorschriften des EGBGB.

Stand Juli 2016