Das Leihhaus – heute auch Online

Was ist ein Leihhaus?

Ein Leihhaus vergibt Pfandkredite. Der Pfandkredit ist einer der ältesten Kreditformen der Welt. Das Pfandleihhaus gibt ihn aus und er dient zur kurzfristigen Bereitstellung von Liquidität. Hierbei wird ein Wertgegenstand als Sicherheit für die Kreditsumme hinterlegt bevor der Pfandkredit zur Auszahlung kommt. Der Ablauf des Pfandkredits ist entsprechend der Pfandleiheverordnung staatlich regelt.

Generell können für einen Pfandkredit alle werthaltigen Gegenstände beliehen werden. In der Regel handelt es sich um Gegenstände aus den Kategorien Uhren, Edelmetalle, Schmuck, Edelsteine und Fahrzeuge.

Was kostet ein Pfandkredit?

Die Zinsen und Gebühren eines Pfandkredits sind durch die Pfandleiheverordnung gesetzlich festgelegt. Die Zinsen betragen pro angefangenem Monat 1% des Kreditbetrages. Zusätzlich wird eine Gebühr für die Verwahrung und Versicherung erhoben. Die Höhe der Gebühr ist bis zu einem Kreditbetrag von 300 € staatlich geregelt. Über einem Kreditbetrag von 300 € unterliegen die Gebühren der freien Vereinbarung.

Die besten Leihhäuser bei BonaVal im Überblick

BonaVal bietet den bestmöglichen Vergleich für Sie. In nur wenigen Schritten stellen Sie Ihre kostenfreie und unverbindliche Anfrage. Dazu sind keinerlei private Daten (zB Bonität) notwendig.

BonaVal leitet Ihre Anfrage an relevante Leihhäuser weiter, welche Ihnen in kürzester Zeit individuelle Angebote zuschicken. Es steht Ihnen vollkommen frei ob und welches Angebot Sie auswählen. Machen Sie jetzt eine unverbindliche Anfrage!