Pfandhaus online – wie funktioniert das?

Die Pfandleihe

Menschen in finanzieller Not können leicht in die Zwangssituation geraten, sich kurzfristig Geld leihen zu müssen. Eine Option, die auch Menschen mit schlechter Bonität offensteht, ist ein Pfandkredit. Die Zinsen und Gebühren sind gesetzlich festgelegt und durch die Besicherung durch Wertgegenstände vergleichsweise niedrig.

Wie funktioniert eine Pfandleihe online?

Die Digitalisierung macht auch vor einem althergebrachten Geschäft wie der Pfandleihe nicht halt. In den vergangenen Jahren, hat sich eine Nummer von Unternehmen etabliert, die Pfandkredite über das Internet vermitteln. Der Prozess dabei ist sehr simpel: Der Kunde beschreibt seinen Pfandgegenstand mit wenigen kurzen Fakten, bevor er vom Kreditgeber in kürzester Zeit ein Kreditangebot erhält. Danach hat er die Wahl, den Gegenstand persönlich in ein umliegendes Pfandhaus zu bringen, oder über den kostenfreien versicherten Versand seinen Gegenstand zu versenden. Bei BonaVal hat der Kunde noch mehr Vorteile: er bekommt deutschlandweite Angebote von verschiedensten Pfandleihern. Das ermöglicht ihm ein noch besseres Angebot durch einen größeren Wettbewerb. Dafür sind keinerlei persönlichen Daten oder Auskünfte über Ihre Bonität notwendig.

Ein weiterer Vorteil ist der versicherte Versand. Damit kann der Wertgegenstand kostenfrei und bequem verschickt werden.

Online Pfandhäuser bei BonaVal im Vergleich

BonaVal hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kreditnehmern eine transparente Plattform zum Pfandkreditvergleich bereit zu stellen. Sie können eine Anfrage für Ihren Pfandgegenstand stellen und sich Kreditangebote von Pfandleihern in ganz Deutschland geben lassen. Aus diesen Angeboten wählen Sie das Beste aus und versenden Ihren Gegenstand per versichertem Versand. Machen Sie bei BonaVal kostenlos den direkten Vergleich. Holen Sie sich jetzt das beste Angebot.